Morgenwache

Das Wort Gottes ist weitaus mehr als ein Geschichts- und Lehrbuch über den christlichen Glauben. Schon zur Zeit des alten Testamentes haben Menschen entdeckt, dass Gottes Wort für sie zur Speise wurde, sie gestärkt und belebt hat. So schreibt beispielsweise David in Psalm 119:103: “Wie süß sind meinem Gaumen deine Worte, süßer als Honig in meinem Mund”.

Auch im neuen Testament wird deutlich, dass Gott uns Menschen nicht in erster Linie Gebote und Satzungen auferlegen möchte. Gott möchte uns Menschen mit allem versorgen, was wir brauchen und hierzu gehört nicht nur die körperliche Nahrung, die wir jeden Tag zu uns nehmen, sondern auch geistliche Nahrung: Das lebendige Wort Gottes. Dies sagt Jesus in Matthäus 4:4: “Nicht vom Brot allein soll der Mensch leben, sondern von jedem Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.”. Jesus sagt sogar ein einer anderen stelle: “Ich bin das lebendige Brot. […] Wer mich isst, wird um meinetwillen leben” (Johannes 6:51ff)

So wie wir jeden Tag mit einem Frühstück beginnen, um unseren Körper zu stärken, können wir auch täglich vom lebendigen Brot essen. Dies können wir tun, indem wir – am besten schon morgens – ein paar Bibelverse “zu uns nehmen”; wir lesen und beten das Wort  mit einem Herzen, dass dem Herrn Jesus zugewandt ist. Wer dies tut, wird erfahren, dass das Wort Gottes lebendig ist, täglich Kraft gibt und den Glauben stärkt.

“Dein Wort ward meine Speise, sooft ich’s empfing, und dein Wort ist meines Herzens Freude und Trost”

(Jeremia 15:16) 

Die Morgenwache Verse für die Woche vom

14.10. – 20.10.2019:

Apg. 2:38, 41, 42-47; Röm. 16:25-27, 17

Offb. 19:11-13; Joh. 1:1-5

Apg. 20:32; 2. Petr. 1:19; Psalm 27:4, 7-8

Psalm 73:17; Hebr. 4:14-16

2. Thess. 1:3; Phil. 1:3-8

Lk. 8:14; Phil. 2:20; Kol. 4:12

Kol. 3:12-17; Phil. 1:10; 1. Kor. 1:8